Navigation

Schweinswal

Der Name Schweinswal ist sehr irreführend, denn die sechs verschiedenen Arten der Schweinswale zählen mit einer maximalen Körperlänge von kaum mehr als 2 m zu den kleinsten Wal- und Delfinarten.

Der bekannteste Vertreter ist der Gemeine Schweinswal (Phocoena phocoena) oder Kleine Tümmler, der u.a. in der Nord- und Ostsee heimisch ist. Dieser heimische Schweinswal wird keine 2 m groß bei einem Körpergewicht von nicht mehr als 50 kg. Er hat einen kleinen aber massigen Körper mit kurzer Schnauze, runden Vorderflossen (Flipper) und einer kleinen Rückenflüsse (Finne), die oben rundlich ist. Die Körperfärbung ist grau-weiß, mit einem grauen, in Teilbereichen fast schwarzen Rücken und einer hellen Unterseite.

Schweinswale leben alleine oder in kleinen Gruppen in flachen Küstengewässern, vorzugsweise in Buchten und Flussmündungen, wobei sie nicht selten sogar die Flüsse auf der Suche nach Nahrung hinaufschwimmen. Erbeutet werden kleine Fische, Tintenfische und Krabbentiere.

Die Weibchen bringen nach einer Tragzeit von 10-11 Monaten ein Jungtier zur Welt, das bei der Geburt bereits etwa 70 cm lang ist und ca. 5 kg wiegt. Die Geschlechtsreife wird ab dem dritten oder vierten Lebensjahr erreicht. Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei kaum mehr als 10 Jahren, obschon Schweinswale ein Alter von mehr als 20 Jahre erreichen können.

Bis heute weiß man noch sehr wenig über Schweinswale, da sie im Meer nur sehr schwer zu beobachten sind. Sie kommen nur kurz zum Atmen an die Wasseroberfläche und meiden die Nähe von Booten und Tauchern. Daher sind detaillierte Freilandbeobachtungen äußerst rar.

Um mehr über Schweinswale in Erfahrung zu bringen, konnte der Zoo Duisburg im Jahr 1979 einen weiblichen Schweinswal vom Psychologischen Institut der Universität Odense in Dänemark übernehmen, wo intensive Forschungsarbeiten an Schweinswalen betrieben wurden. Zwei männliche Tiere kamen im Jahr 1980 vom gleichen Institut hinzu. Alle drei Tiere verstarben jedoch frühzeitig an Infektionen, womit die Haltung von Schweinswalen im Zoo Duisburg ein recht schnelles Ende fand.

Futterdaten

Über die folgenden Links können Sie sich die Futteraufnahme pro Tag für das entsprechende Jahr ansehen.
öffnen neues Fenster
1979 1980 1981

medizinische Daten

Über die folgenden Links können Sie sich die medizinischen Daten der Tiere ansehen.

öffnen neues Fenster
Lykke Gordon und Karl